| Login

News

Altair übernimmt Multiscale Design Systems für mikrostrukturelle Optimierung


Altair Firmenkontakt
Altair Engineering GmbH
Mirko Bromberger
Marketing Director
Tel.: +49 7031 6208-0
bromberger@altair.de


Pressekontakt:
Altair EMEA
Blue Gecko Marketing GmbH
Evelyn Gebhardt
+49 6421 9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de



Neue Lösung ermöglicht eine engere Solver-Integration für Verbundmaterialmodellierung, Fatigue-Analyse und Multiphysik

TROY, Mich., 7. April 2015 – Altair gibt heute bekannt, dass die Übernahme des Unternehmens Multiscale Design Systems, LLC, Entwickler von MDS, abgeschlossen wurde. MDS ist eine Produktfamilie für die Simulation von Mikromechanik, Mikrostrukturoptimierung und Lebensdauervorhersage für komplexe Materialien. Die bahnbrechende Technologie des Unternehmens integriert Modellierung, Simulation, Test, Unsicherheitsquantifizierung und Optimierung von Composite Materialien und Strukturen bei unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Skalen.

MDS ist bekannt für seine mathematische Genauigkeit und Vielseitigkeit und bringt wichtiges neues Fachwissen im Bereich Composite in die Altair HyperWorks® Suite ein, darunter Mehrskalenanalyse, Stochastik-Design, Fatigue Analyse und multiphysikalische Simulation. Da MDS bereits seit einem Jahr der Altair Partner Alliance angehört, ist das Werkzeug, neben anderen herausragenden Technologien für die Analyse und Simulation von Verbundmaterialien, bereits heute für HyperWorks Nutzer verfügbar. Eine noch engere Einbindung in die Altair Solver RADIOSS® und OptiStruct® wird für die Zukunft erwartet.

„Wir werden auch als Teil der HyperWorks Suite weiterhin in die Weiterentwicklung von MDS investieren und die offene Architektur beibehalten, so dass nach wie vor auch Solver von Drittanbietern genutzt werden können”, sagte Dr. Uwe Schramm, Chief Technical Officer bei Altair. „Altair ist bestrebt, gute Schnittstellen bereitzustellen und wird auch in Zukunft Partnerschaften eingehen, die uns dabei helfen, uns im Bereich Composite Materialien weiter zu verbessern.”

Multiscale Design Systems, LLC, hat seit 2008 verschiedene "Small Business Innovative Research (SBIR) and Small Business Technology Transfer (STTR) Phase I and Phase II" Auszeichnungen erhalten. Die Kernfunktionen der Software umfassen die Analyse umweltbedingter Schäden von Hochtemperatur-Polymeren und Verbundmaterialien mit Keramik-Matrix durch thermische Oxidierung, die Berechnung thermischer Ermüdung, die Schadensbeurteilung bei Feuchtigkeitseintritt, physikbasierende Lebensdauervorhersagen, die Modellierung von Betonversagen bei Explosionen und Belastung durch Splitter, dreidimensionale zerstörungsfreie Bildgebungstechniken für mesoskopische Schadensanalysen bei Verbundwerkstoffen und die Simulation mechanischer Belastung.

„Wir sind Partnerschaften mit einigen wichtigen OEMs eingegangen, um die gebräuchlichsten Materialien für die Bereiche Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung zu analysieren”, sagte Dr. Jacob Fish, Mitgründer von Multiscale Design Systems. „Altairs großes Fachwissen im Bereich CAE, zusammen mit seiner weiten Verbreitung in vielen verschiedenen Industrien, wird dabei helfen, unsere Technologie weiter zu etablieren und ihre Nutzung zu steigern."

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.multiscale.biz und www.altairhyperworks.com.


Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2300 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 40 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Be The First To Know

Subscribe