| Login

News

Materialise tritt der Altair Partner Alliance bei


Firmenkontakt Altair:
Mirko Bromberger
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 6208-0
bromberger@altair.de


Pressekontakt:
Evelyn Gebhardt
Blue Gecko Marketing GmbH
+49 6421 9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de


Firmenkontakt Materialise:
Margaux Stinglhamber
+32-16-744-580
margaux.stinglhamber@materialise.be


Die Software 3-matic STL steht damit nun den HyperWorks Nutzern zur Verfügung

TROY, Mich. – August 27, 2014 – Die Altair gibt heute bekannt, dass der führende Softwareanbieter für additive Fertigungslösungen Materialise der Altair Partner Alliance beigetreten ist und die Software 3-matic STL nun den HyperWorks Nutzern zur Verfügung steht. Mit 3-matic STL können die Nutzer CAD Daten aus der Topologieoptimierung aufbereiten und sie für den 3D Druck bereinigen. Die Anwendung dieser Software vereinfacht vor Allem die Nutzung von Topologieoptimierung im Design Prozess. Die Software arbeitet auf STL Ebene und ermöglicht die einfache und effiziente Bearbeitung von Entwürfen, die neu Vernetzung, die Erstellung von 3D Strukturen und vieles mehr.

“Materialise freut sich, den HyperWorks Nutzern, 3-matic STL jetzt über die Altair Partner Alliance anbieten zu können", sagte Lieve Boeykens, Brand Manager für Materialise. “Die Möglichkeiten der gemeinsamen Nutzung unserer Software und z.B. solidThinking Inspire® und solidThinking Evolve® sind sehr umfassend. Wir freuen uns darauf zu sehen wie sich diese Partnerschaft entwickelt.”

In dem man auf der STL Ebene arbeitet, können Dateien direkt für den 3D Druck oder eine Finite Elemente Analyse vorbereitet werden, dies bietet den Nutzern einen großen Spielraum. Teile einer Geometrie können einfach durch die einer anderen, entweder in 3-matic STL erstellten oder aus einer CAD Software importierten Geometrie, ersetzt werden. Es gibt viele Optionen mit denen die Oberflächenqualität der Topologiedaten verbessert werden kann, da der Nutzer die Möglichkeit hat Teile des Designs mit Gitterstrukturen zu ersetzen und sehr einfach verschiedene Topologie-Ergebnisse in einem Entwurf kombinieren kann.

“Unser Team hat 3-matic SLT verwendet, um ein das Ergebnis einer Topologieoptimierung mit OptiStruct® für den 3D Druck vorzubereiten”, sagte Andrew Bartels, Program Manager, solidThinking Inspire bei Altair. “Es war sehr einfach anwendbar, zum Beispiel, um feine Details zu entfernen oder die finalen Modelteile zu glätten und in den Dicken auszugleichen. Ohne diese Bearbeitung hätten die Modelle nicht gedruckt werden können. Im endgültigen Model gab es zwei Verbindungselemente, die, nachdem wir sie aus dem Drucker bekommen haben, so gut passten, dass sie tatsächlich einfach ineinander gerutscht sind. Ohne 3-matic STL wäre es unmöglich gewesen dieses Model, in dieser Detailgetreue zu drucken.”


Über die Altair Partner Alliance
Altairs HyperWorks Plattform nutzt ein revolutionäres Abonnement-basiertes Lizenzierungsmodell, bei dem die Kunden Floatinglizenzen nutzen können, um nach Bedarf auf eine breitgefächerte Suite an Produkten von Altair und Drittanbietern zugreifen zu können. Die Altair Partner Alliance erweitert die mehr als 20 eigen entwickelten HyperWorks Produkte um die Produkte der Drittanbieter und umfasst so über 60 Anwendungen. Kunden können ohne zusätzliche Kosten auch auf die Anwendungen externer Anbieter mit ihren vorhandenen HyperWorks Lizenzen zugreifen. So profitieren die Kunden von einer unerreichten Flexibilität und einem breiten Zugriff und steigern so ihre Softwarenutzung, ihre Produktivität und ihren ROI. Weitere Informationen zur Altair Partner Alliance erhalten Sie unter: www.altairalliance.com.

Über Materialise
Mit Hauptsitz in Leuven, Belgien, und weiteren Niederlassungen weltweit, nimmt Materialise seit 1990 eine aktive Rolle im Bereich der additiven Fertigung (AM) ein. Neben der europaweit größten Kapazität an Ausrüstung für die additive Fertigung an einem Standort, genießt Materialise einen exzellenten Ruf als Lieferant innovativer Softwarelösungen. Das Unternehmen hat seine Erfahrung und sein Fachwissen genutzt, um mittels additiver Fertigung für industrielle und medizinische Anwendungen sowie durch die Bereitstellung biomedizinischer und klinischer Lösungen, wie medizinische Bildverarbeitung und chirurgische Simulationen, eine bessere und gesündere Welt zu schaffen. Materialise hat einzigartige Lösungen entwickelt, die für viele seiner Kunden beim Prototypenbau, in der Produktion und bei medizinischen Anforderungen einen gewaltigen Unterschied machen. Diese Kunden reichen von großen Unternehmen aus der Automobilindustrie, der Unterhaltungselektronik und dem Verbrauchsgüterbereich, über bekannte Kliniken, Forschungsinstitute und Klinikärzte hin zu individuellen Kunden, die Interesse daran haben, ihre eigenen Kreationen mit i.materialise zu realisieren oder die ein berühmtes .MGX Design kaufen wollen.

Über Altair
Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Altair ist ein privat geführtes Unternehmen mit über 2300 Mitarbeitern. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit über 44 Niederlassungen in 22 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Be The First To Know

Subscribe