| Login

News

Altair meldet erfolgreiche 5. europäische HyperWorks Technology Conference


Altair Firmenkontakt:
Mirko Bromberger
Altair Engineering GmbH
Tel.: +49 7031 6208-152
bromberger@altair.de


Altair Pressekontakt:
Evelyn Gebhardt
Blue Gecko Marketing GmbH
Tel.: +49 6421 9684351
gebhardt@bluegecko-marketing.de


Mehr als 500 Simulationsexperten und Fachleute aus 25 Ländern kamen vom 7. - 9. November nach Bonn, um sich über die aktuellsten Trends und Neuigkeiten aus den Bereichen CAE Driven Design und Virtual Product Development auszutauschen

TROY, Mich., 1. Dezember 2011 – Altair Engineering, Inc., ein führender Anbieter von Simulationstechnologien und Ingenieurdienstleistungen, gibt heute bekannt, dass vom 7. – 9. November mehr als 500 Ingenieure, Manager und Simulationsexperten aus 25 Ländern die 5. europäischen HTC in Bonn besucht haben. Neben anderen Themen behandelte die diesjährige Konferenz die Bereiche Leichtbau, Verbundwerkstoffe, Optimierung, CFD, NVH und Crash. Die Konferenz startete am 7. November mit dem sechsten HyperWorks Anwendertreffen für Hochschulen und drei Technologie-Workshops zu den Themen CFD, NVH und Verbundwerkstoffe. Nach den Workshops hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Fachausstellung zu besichtigen, sich über Partnerlösungen zu informieren und die Exponate verschiedener Kunden anzusehen.

Jim Scapa, Chairman und CEO bei Altair, gab in seinem Keynotevortrag bekannt, dass Altair im letzten Jahr ein Wachstum von 28% verzeichnen konnte. Dr. Detlef Schneider und Paolo Sansalvadore aus dem Altair Entwicklungsteam präsentierten die Neuigkeiten rund um den Solver RADIOSS und die Modellierungswerkzeuge der HyperWorks Suite. Martin Kemp, von Altair Product Design, informierte in seinem Vortrag über die Neuigkeiten im Bereich Optimierung von Verbundwerkstoffen. Die Kunden-Keynote Präsentationen kamen in diesem Jahr von Dallara, Daimler, Diehl Aircabin, Ford, Kirchhoff Automotive und Opel. Die Keynote Präsentation: “Flow Simulation Using AcuSolve to Improve Railway Vehicles” von Tetsuro Sato, Nippon Sharyo Ltd., erhielt in diesem Jahr die von den Teilnehmern vergebene Auszeichnung „Best Presentation EHTC 2011“.

„Wir sind mit der diesjährigen Konferenz sehr zufrieden”, sagte Dr. Michael Hoffmann, Senior Vice President European Operations, Altair. „Indem wir den Themen, die unsere Kunden beschäftigen, besondere Bedeutung zumessen, stellen wir sicher, dass unsere Konferenz auch in Zukunft weiter wachsen wird. Wir sehen einen ständig steigenden Bedarf an Optimierungs- und Simulationsmethoden in allen Industrien sowie ein wachsendes Interesse der Ingenieure daran, zu lernen, wie sie mit unseren Methoden und Werkzeugen ihren Herausforderungen begegnen können. Darüber hinaus verzeichnen wir ein großes Interesse an der Konsolidierung von Softwarekosten und reagieren auf diesen Bedarf mit unserem flexiblen Lizenzsystem und den Angeboten der HyperWorks Partner Alliance.”

Ein besonderes Highlight der diesjährigen Konferenz waren mit HyperWorks entwickelte Ausstellungsstücke, die von Altair Kunden zur Verfügung gestellt wurden. Darunter ein NVH Fahrsimulator, das “S-Works + McLaren Venge” Rennrad, ein Formula3 Fahrzeug von Dallara, ein mobiler Kran von Tadano Faun und der neue Opel Ampera. Die Entwicklungsprozesse dieser und vieler anderer mit HyperWorks entwickelter Produkte wurden in den fast 100 Keynote und technischen Präsentationen am 8. und 9. November beschrieben.

"Es war für mich eine große Ehre, die 5. European HyperWorks Technology Conference zu besuchen und einen Keynotevortrag zu geben”, sagte Luca Pignacca, Chief Designer und EU Racing Business Leader, Dallara. “In unserer Präsentation haben wir die Vorteile von CFRP Materialien bei Design und Herstellung von Rennfahrzeug-Sicherheitszellen und Crash-Strukturen beschrieben und sind auf die Erfahrungen eingegangen, die wir in den letzten 25 Jahren gemacht haben. Die Altair Konferenz ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, nicht nur, um bei FEA Technologien auf der Höhe der Zeit zu bleiben, sondern auch, um die Gelegenheit zu nutzen, neue Partner zu treffen und bestehende Beziehungen zu festigen."

Die Präsentationen und die während der Konferenz diskutierten Themen zeigen, dass vor allem Optimierung, Verbundwerkstoffe, CFD und Crash-Simulation von großem Interesse sind. Besondere “Meet the Experts” Sessions lieferten Neuigkeiten rund um HyperWorks 11 und boten die Gelegenheit, zukünftige Entwicklungspläne für die CAE Suite mit Experten des Altair Entwicklungsteams zu besprechen. Im Fokus der diesjährigen „Meet the Experts“ Sessions standen: Modellierung und Visualisierung, Optimierung, NVH, CFD und der FE-Solver RADIOSS.

Am 8. November gab Altair im Rahmen der Konferenz außerdem den Beitritt von vier neuen Partnern zur HyperWorks Partner Alliance (HWPA) bekannt. Viele der Partner, die Ihre Lösungen unter dem HyperWorks Units Modell anbieten, präsentierten ihre Lösungen in der Fachausstellung und in Präsentationen. Unter den Ausstellern der HWPA waren: HBM nCode, Software Cradle, eXstream, FLUIDON, KeytoMetals, Magna ECS, und tass. Prof. Gipser, Cosin, präsentierte seine HWPA Lösung in einem Vortrag zum Thema Reifensimulation. Weitere Sponsoren und Aussteller waren: HP/Intel, AllHex, Bull, Clustervision, Code PS, Humenatics, IHF, IntelligentLight, Intes, M.TEC, NAFEMS, SGI, Simtech, TECOSIM, Tital, und Viro Engineering.

Weitere Information zur 5. europäischen HTC sowie Bilder und Konferenzvorträge finden Sie unter:
www.altairhtc.com/europe.



Über Altair Engineering
Altair Engineering unterstützt mit seinen Technologien für Analyse, Management und Visualisierung von Geschäfts- und Entwicklungsdaten seine Kunden bei Innovationen und Entscheidungsfindungen. Altair ist ein privatgeführtes Unternehmen mit über 1500 Mitarbeitern und ist mit Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa und im asiatisch/pazifischen Raum vertreten. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung branchenführender CAE Software, Grid Computing Technologien und im Produktdesign liefert Altair seinen Kunden in zahlreichen Industriezweigen entscheidende Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.de.

Be The First To Know

Subscribe